Zum Wert- und Funktions-erhalt Ihrer Uhr,

sollten Sie Ihre Uhr nur von einem gelernten Uhrmacherbetrieb reparieren lassen.

Erfahrung, Geduld, Feinfühligkeit und eine ruhige Hand ist erforderlich wenn sehr heikle Einstellungen
wie z.B. bei Chronographen und  Hemmungen oder Uhren mit komplexen Zusatzfunktionen, gemacht werden.

Leider erntet ein Uhrmacher oft Unverständnis bei den Kosten der Reparaturen da der Kunde die ausgeführte Arbeit häufig nicht erkennt. Das, was hinter den Zeigern und dem Ziffernblatt ist, sieht er nicht. Das geheimnisvolle verwirrende Uhrwerk ist delikat, versteckt und geschützt; nur zugänglich für geschickte und erfahrene Hände!

Einen guten Reparatur-Service kann Ihnen nur ein in Fachschulen gut Ausgebildeter, dann mit Meisterprüfung und dazugehörigen Werkzeugen und Messgeräten, garantieren.


Goldschmiede sind keine Uhrmacher und arangieren sich nur.

Unterscheiden Sie bitte zwischen einer Revision und Teilarbeiten:
Wenn das Glas Ihrer Uhr zerkratzt oder defekt ist, die Krone nicht mehr vernünftig schließt oder das Armband gekürzt oder verlängert werden muss, kann die Reparatur in einer Teilreparatur des betreffenden Teils bestehen (wie Ersatz von Kronen, Gläsern, Drücker, Tubus, Krone u.v.m.)

Bedenken Sie was den Preis betrifft, können wir nur vermitteln, daß ein zu niedriger Reparaturpreis niemals eine gut ausgeführte Arbeit sein kann!
Eben eine Vertrauenssache, da ein Kunde nur schwerlich beurteilen kann ob die Arbeit fachgerecht durchgeführt wurde.
Der Umgang mit den lupenkleinen Teilen einer Uhr, die manchmal aus mehreren Hundert Teilen besteht, ist eine komplizierte und komplexe Sache die man nur dem gelernten Uhrmachern überlassen soll. Der Service muss mit einem hohen Qualitätsanspruch durchgeführt werden!

Die Reparatur eines Pfuschers ist nicht von Dauer, und die Reparaturspesen (sprich Spesen zum Ruinieren) sind schlechthin zum Fenster hinausgeworfen .
Also billig kann nicht gut sein, denn die Arbeit eines Uhrmachers ist eine hochwertige mit Erfahrung geprägte Ausführung und feinste Handwerksarbeit.
Je kleiner der Preis desto weniger oder schlechter wurde die Arbeit durchgeführt, das dürfte wohl klar sein!


  •   Ein beschlagen des Glases von innen (durch die hohe Luftfeuchtigkeit im inneren der Uhr) ist eine Undichtigkeit.
    Durch Glas, Drücker oder Krone dringt Feuchtigkeit bzw. Wasser in die Uhr ein, .
    In Folge bildet sich an den Stahlteilen Flugrost. Da sollte ein Besuch beim Uhrmacher anstehen. Lesen Sie mehr über Rost....
  •  Lassen Sie sich vom Fachmann die Batterie nach 2 Jahren wechseln. Warum lesen Sie hier ....
  •  Aber nicht nur, es gibt weitere Gründe, mehr hier....

Der Magnetismus und die Uhren
Der zunehmende Einfluss von Magnetfeldern auf die Uhren wird zu einem immer größeren Problem im Uhrenservice.
Bei der Analyse von Reklamationen oder auch der allgemeinen Fehlersuche bei Uhren, die in der Werkstatt einwandfrei laufen, beim Kunden jedoch teilweise massiv Zeit verlieren oder sogar kurzzeitig stehen bleiben, stößt man immer öfter auf den Magnetismus als mögliche Störungsursache.
Im Service erwiesen sich ca. 30 % als magnetisiert, und 33% als stark magnetisiert.
Das bewirkt bei mechanischen Uhren meistens nur eine Gangabweichung, bei einer Quarzuhr aber sogar zum teilweisen Stillstand !

Wie stark z.B. allein schon das elektromagnetische Feld eines Smartphones ist, kann jeder selbst beurteilen, der während der Autofahrt plötzlich über die Lautsprecher hören konnte, wie sich sein Handy in die nächste Funkzelle eingewählt hat. Allein schon die Angewohnheit und Selbstverständlichkeit inmitten von Magnetfeldern zu sein, kann zu „unerklärlichen“ Gangunregelmäßigkeiten führen.

Eine Uhr wird oft Magnetfeldern ausgesetzt. Es gibt viele Situationen mit zeitweiligem Kontakt mit Magnetfeldern z.B. :
  • die Uhr nachts neben dem Handy ablegen
  • Schmuckarmbänder mit Magnetverschluss die zusammen mit der Uhr getragen wird
  • in Röntgeneinrichtungen
  • am Flughafen
  • in der Nähe starker Elektromagneten
  • die vielen Magnetverschlüsse an Möbeln, Handtaschen, Brillenetuis, etc.,
  • Lautsprecher in diversen Geräten
  • Transformatoren in Netzteilen
  • Induktionsherde
  • Handys
  • und vieles mehr